Der Grenzlandweg

Der Grenzlandweg verbindet auf einem 6 km langen Rundweg 24 Infopunkte, zum Teil original erhaltene Grenzsperranlagen und Beobachtungsbunker. Der Weg ist zu jeder Zeit frei zugänglich. Vertiefende Erläuterungen zum jeweiligen Standort findet der Besucher auf den verschiedenen Informationstafeln. Ergänzend dazu kann ein elektronischer Führer im Museum ausgeliehen werden.

Hier kann ein Übersichtsplan des Rundweges (pdf) heruntergeladen werden.