Außengelände Grenzlandweg

Der Rundweg führt teilweise entlang des ehemaligen Grenzstreifens und bietet an 24 Stationen Einblick in historisch-politische und ökologische Inhalte.

Original-Grenzanlagen mit Beobachtungsbunker und Wachturm finden sich neben Streuobstwiesen und ökologisch sowie historisch bedeutenden Hecken.

Für diesen 6 km langen Rundweg sollte man (wegen einiger Steigungen) gut zwei Stunden Zeit einplanen.

Hier kann ein Plan des Rundweges heruntergeladen werden.