Veranstaltungen 2018 - erstes Halbjahr

Alle Veranstaltungen finden Sie hier zum herunterladen.

Vortrag "Alternative zum Kapitalismus?"

Vortrag mit Prof. Werner Plumpe

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:00 Uhr

Ort: Bildungsstätte

„Alternative zum Kapitalismus? Möglichkeiten und Grenzen der realsozialistischen Wirtschaft“ lautet der Vortrag des Frankfurter Wirtschaftshistorikers Prof. Dr. Werner Plumpe, mit dem das Veranstaltungsprogramm im Grenzlandmuseum im neuen Jahr am Donnerstag, 18.01.2018, um 19:00 Uhr beginnt.

Anspruch, Wirklichkeit und der Zusammenbruch des kommunistischen Wirtschaftssystems nach 1989 werden im Vortrag von Prof. Werner Plumpe beleuchtet. Der Lehrstuhlinhaber für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Goethe-Universität in Frankfurt am Main wirft dabei die Frage auf, ob im Untergang des Weltkommunismus das Scheitern der jeweiligen Regierungen sichtbar wird, oder ob nicht das sozialistische Experiment Ausdruck eines grundlegend falschen Verständnisses der modernen Wirtschaft war.

Der Vortrag, zu dem das Grenzlandmuseum gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung in Thüringen einlädt, gehört zum Begleitprogramm der Sonderausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“. Moderiert wird die Veranstaltung von Franz-Josef Schlichting, dem Leiter der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen. Der Eintritt ist frei.

Vortrag „Elektronischer Kampf im Kalten Krieg“

Dienstag, 30.01.2018, 19:30 Uhr

Ort: Bildungsstätte

Im Vortrag des Heimatforschers Manfred Winter werden Standorte der Funkaufklärung östlicher Militäreinheiten und Geheimdienste am ehemaligen Eisernen Vorhang vorgestellt. Der Referent hat zu dem Thema viele Jahre recherchiert. Die Ergebnisse werden erstmals präsentiert.

Kooperation mit dem Verein für Eichsfeldische Heimatkunde

Mitgliederversammlung Grenzlandmuseum Eichsfeld e.V.

09.03.2018, 19.00 Uhr Bildungsstätte am Grenzlandmuseum Eichsfeld